Aktuelle Info

Kinderturnen im TSV Kaierde-Hurra ! Es geht weiter 2022

So ganz problemlos ist das Ganze allerdings nicht. Aber wir wagen es!
Für Sportangebote gilt die 2G+-Regel sowie FFP2-Maskenpflicht (Ausnahme: bei der aktiven Sportausübung). Veranstaltungen mit mehr als 10 Personen sind generell in Warnstufe 3 und damit weiterhin bis 02.02.2022 sowohl drinnen als auch draußen nur noch zulässig, wenn alle Teilnehmenden geimpft oder genesen und zusätzlich getestet sind. Es lässt sich leider nicht umgehen, dass Ihr ein entsprechendes Dokument (Impfnachweis, Genesenennachweis und Testnachweis) vorweisen müsst. Das gilt für das Bringen der Kinder und ganz besonders für die Eltern-Kind-Gruppe. Kinder bis zum 6. Geburtstag müssen keine Masken tragen. Kinder zwischen dem 6. und 15. Geburtstag sind von der Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske ausgenommen und dürfen weiterhin textile Mund-Nasen-Bedeckungen (Alltagsmasken) tragen.
Bitte habt Verständnis. Nur so können wir unser Sportangebot aufrecht halten und weiter für Eure Kinder da sein.
Wir freuen uns auf Euch.
Sylvia & Mareike
**_Ganz wichtig:
Eine Teilnahme am Kinderturnen ist bei einschlägigen Krankheitssymptomen, wie Fieber und Husten, ausgeschlossen. Das betreffende Mitglied muss der Sportanlage fernbleiben_.**
Zudem hat jede Person (ab dem 16. Lebensjahr) eine FFP2-Maske zu tragen. Das gilt für die Sporthalle, die Eingangsbereiche und die dazugehörigen Parkplätze.
Der Mindestabstand von zwei Metern muss immer zu allen anderen Personen auf der Sportanlage eingehalten werden. Geräteräume und andere Räume zur Aufbewahrung von Sportmaterial dürfen von Personen nur unter Einhaltung des Mindestabstandes betreten und genutzt werden.
Die Hygieneregeln müssen auch weiter eingehalten werden! Vor dem Betreten und nach dem Verlassen der Halle müssen die Hände mindestens 30 Sekunden gewaschen werden! Sprühdesinfektionsmittel ist bei Kindern, wenn überhaupt, nur unter Aufsicht von Erwachsenen durchzuführen.
Zur Nachverfolgung möglicher Infektionsketten dokumentieren wir, welche Personen wann am Trainingsbetrieb teilgenommen haben.
Wir empfehlen, dass die Kinder bereits mit Sportzeug bekleidet kommen. Sie brauchen dann nur ihre Schuhe wechseln und ihre Jacken, Sportbeutel und Trinkflaschen ablegen.
Zuschauer sind während des Sport- und Trainingsbetriebs nicht erlaubt und müssen die Turnhalle verlassen.

Es kann losgehen. Rein in die Halle und ran an die Geräte! Lasst uns gemeinsam die Kinder im TSV Kaierde in Bewegung zu bringen!

Corona Regelungen ab 17.01.2022

Die Landesregierung Niedersachsen hat eine Winterruhe bis zum 02. Februar verlängert. Dies bedeutet, dass weiterhin die Einschränkungen gemäß der Warnstufe 3 gelten.

Trotz der extrem steigenden Fallzahlen passen wir uns den Regelungen aus der Niedersächsischen Corona-Verordnung zum 17.01.2022 an:

1. Für Sport im Innenbereich und im Außenbereich gilt weiterhin die 2Gplus-Regel, d.h. es sind nur vollständig geimpfte oder genesene Personen mit entsprechendem negativen Testergebnis zum Trainingsbetrieb zugelassen. Sofern der Sport ausschließlich im Außenbereich ohne Nutzung der Duschen und Umkleiden betrieben wird, gilt weiter 2G.

2. Das Testergebnis kann durch einen offiziellen PoC/PCR-Test (nicht älter als 24 Stunden) oder einen Antigen-Selbsttest beigebracht werden, der im Beisein des Übungsleitenden durchgeführt wird.

3. Für Schulkinder bis einschließlich 17 Jahre gilt dies nicht, da diese regelmäßig getestet werden, d.h. diese brauchen keinen Nachweis oder Test beibringen.

4. Ausgenommen von der Testpflicht sind geboosterte Personen oder Geboosterten gleichgestellte Personen, d.h. auch diese Personen brauchen keinen zusätzlichen negativen Test. Als geboosterten Personen oder Geboosterten gleichgestellte Personen gelten:

• Personen, die mindestens drei Impfungen mit einem mRNA-Impfstoff (Moderna, Biontech) erhalten haben,
• Personen, die eine Impfung mit Astrazeneca und zwei weiteren Impfungen mit einem mRNA-Impfstoff (Moderna, Biontech) erhalten haben,
• Personen, die eine Einmalimpfung mit Johnson und Johnson und mindestens eine weitere Impfung mit einem mRNA-Impfstoff (Moderna, Biontec) erhalten haben,
• Personen, die nach einer Infizierung und Genesung zweimal mit geimpft wurden,
• Personen, die nach einer Erstimpfung infiziert und genesen sind und danach eine weitere Auffrischungsimpfung erhalten haben,
• Personen, die nach zwei erfolgten Impfungen infiziert und genesen sind.

5. Der Nachweis ist dem Übungsleitenden vor Trainingsbeginn vorzuzeigen (digitaler Impfpass, gelber Impfpass) und auf der Teilnehmerliste zu dokumentieren.

6. Diese Regelung gilt auch für alle Trainerinnen und Trainer.

7. Auf den Gängen ist eine Mund-Nasenbedeckung mit mindestens
Schutzniveau FF2 zu tragen.

8. Wir empfehlen allen Teilnehmenden und insbesondere den Übungsleitenden auch bei einer eventuellen Befreiung von der Testpflicht einen Selbsttest vor jedem Training durchzuführen.

Bleibt weiter gesund!
Der Vorstand
Liebe TSV Kaierder/innen ,

Es gilt z.Zt. Winterruhe bis 02.02.2022 die Warnstufe 3.
Nachweise und Begrifflichkeiten:
3G: Vollständig Geimpfte oder Genesene oder Personen mit negativem PoC/ PCR-Test
2G: Nur vollständig Geimpfte oder Genesene (Ausnahmen Kinder und Jugendliche)
2G+: Nur vollständig Geimpfte oder Genesene mit negativem PoC/PCR-Test (Ausnahmen
Kinder und Jugendliche)
GEB: Geboosterte (mindestens drei Impfungen) oder geboosterten Personen gleichgestellte
Personen (z.B. doppelt Geimpfte mit zusätzlicher Infektion innerhalb der letzten sechs
Monate).
Die Nachweise sind zwingend von den Übungsleitenden vor Trainingsbeginn zu prüfen und auf den Teilnehmerlisten zu dokumentieren!
Alle Übungsleitenden haben einen entsprechenden Nachweis (Impfnachweis oder Genesenennachweis) einmalig beim Vorstand vorzuweisen (Fotonachweis per E-Mail). Andernfalls darf kein Training durchgeführt werden!

Generelle Verhaltensregeln
1. Einhaltung von Distanzregeln
Ein Mindestabstand von 1,5 Metern muss zu allen anderen Personen auf der Sportanlage eingehalten werden. Dies gilt auch für die dazugehörigen Parkplätze und den direkten Weg zur Sportanlage. Geräteräume und andere Räume zur Aufbewahrung von Sportmaterial dürfen nur einzeln betreten und genutzt werden.
2. Körperkontakt
Auf Händeschütteln, Abklatschen, in den Arm nehmen usw. wird verzichtet. Hilfestellungwährend des Trainings kann mit Körperkontakt erfolgen.
3. Keine Teilnahme bei Krankheitssymptomen
Eine Teilnahme am bereitgestellten Sportangebot ist bei einschlägigen Krankheitssymptomen, wie Fieber und Husten, ausgeschlossen. Das betreffende Mitglied muss der Sportanlage fernbleiben. Bei Rückkehr aus Risikogebieten muss das betreffende Mitglied dem Sportbetrieb für eine Dauer von 14 Tagen fernbleiben.
4. Keine übermäßigen Belegungen
Das Betreten und Verlassen der Sportanlage erfolgt auf direktem Weg. Nachfolgende Sportler dürfen die Sportanlage erst betreten, wenn diese vollständig geräumt wurde. Bei den nachfolgenden Mannschaften und Teilnehmern wird während der Wartezeit weiterhin auf die Distanzregeln geachtet.
5. Obergrenzen für Trainingsgruppen
Die Gruppengröße ist nicht beschränkt. Es empfiehlt sich aber weiterhin, kleinere Gruppen zu bilden, die im Optimalfall auch stets in der gleichen Zusammensetzung zusammenkommen. Dadurch wird ist Falle einer Ansteckung ist nur eine kleinere Gruppe betroffen bzw. mit Quarantäne-Maßnahmen zu belegen.
6. Hygieneregeln weiter einhalten
Häufigeres Händewaschen, die regelmäßige Desinfektion von stark genutzten Bereichen und Flächen sowie der Einsatz von Handschuhen kann das Infektionsrisiko reduzieren. Dabei müssen die Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen bei gemeinsam genutzten Sportgeräten besonders konsequent eingehalten werden.
7. Fahrgemeinschaften
Auf die Bildung von Fahrgemeinschaften zum und vom Training soll möglichst verzichtet werden.
8. Lüften
Sofern Sport und Treffen im Innenbereich stattfinden, ist stets für eine ausreichende Belüftung zu sorgen.
9. Duschen, Umkleiden und Gemeinschaftsräume
Die Nutzung von Umkleiden, Duschen und Gemeinschaftsräume ist gemäß der Warnstufentabelle vorgegeben. Wir empfehlen dennoch, dass die Trainingsteilnehmer sich zuhause umziehen und nach dem Training zuhause duschen. Wo möglich, sollten Zusammenkünfte weiterhin unter freiem Himmel stattfinden. In den Duschen und Gemeinschaftsräumen ist bei Freigabe ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.
10. Verzehr von Speisen und Getränken
Auf dem Vereinsgelände ist der Verzehr von Speisen und Getränken gestattet. Dabei entstehender Müll ist mit nach Hause zu nehmen und dort zu entsorgen.
11. Veranstaltungen und Wettbewerbe Vereinsveranstaltungen und Wettbewerbe sind gemäß der Warnstufentabelle möglich. Ein
Hygienekonzept ist zu erstellen. Veranstaltungen sind auf maximal 100 Teilnehmende beschränkt. Ein Mindestabstand von 1,5 Metern ist zwischen den Teilnehmenden einzuhalten. Die Teilnehmenden sind entsprechend zu dokumentieren.
12. Zuschauer
Zuschauer sind während des Sport- und Trainingsbetriebs nicht erlaubt.
Zuschauer (bei Spielen)haben während der gesamten Zeit einen Mund-Nasen-Schutz mit mindestens Schutzniveau FFP2 zu tragen auch im Außenbereich!
13. Dokumentation
Zur Nachverfolgung möglicher Infektionsketten ist vom jeweiligen Übungsleitenden zu dokumentieren, welche Personen wann am Trainingsbetrieb teilgenommen haben. Diese Listen sind nach dem Training vom ÜL aufzubewahren.
14. Information der Teilnehmer
Jeder Übungsleitende muss die Teilnehmenden vor jeder Übungsstunde über die Verhaltensregelungen informieren.
15. Nachweispflicht
Jeder Übungsleitende ist verpflichtet, sich die entsprechenden Nachweise vor Trainingsbeginn bei den Teilnehmenden vorzeigen zu lassen. Ohne einen Nachweis ist eine Teilnahme nicht möglich.

Der Vorstand

REDAXO 5 rocks!